Lesung – Iwan Turgenjew
„Das turbulente Leben des europäischsten unter den russischen Schriftstellern“

„Alle glücklichen Familien gleichen einander, jede unglückliche ist auf ihre eigene Weise unglücklich.“
Lew Tolstoi „Anna Karenina“

Turgenjews Frauen in der russischen Literatur

„Die Liebe, dachte ich, ist stärker als der Tod und die Schrecken des Todes.

Sie allein, allein die Liebe erhält und bewegt unser Leben.“  

Iwan Turgenjew

Polina Viardot

„Seine Zuneigung zu Pauline war gleichzeitig Liebe und etwas Beständigeres als Liebe.

Nein, dieser Riese tut nichts, was er will, das habe ich gemerkt. Aber er gehört zu denen, die Ihr Glück darin finden, beherrscht zu werden. Vorausgesetzt, man ist in guten Händen – und er ist es“

George Sand

Iwan Turgenjew – Kritik

Lesereihe „Genie und Liebe“ im Hessischen Staatstheaters Wiesbaden

Die Künstlerinnen lesen aus den Werken berühmter russischer Künstler, die
im 19. Jahrhundert mondäne deutsche Kurorte besuchten. Es geht um Turgenjew und seine »Frühlingsfluten«, um Dostojewski, der 1866 den fiktiven Kurort »Roulettenburg« beschrieb und in der Wiesbadener Spielbank seine Rubel los wurde, um Tschechow in Badenweiler und Tschaikowski in Wiesbaden und Bad Soden.

Jeder dieser Künstler wird dabei aus dem Blickwinkel der Liebe betrachtet. Haben die Liebe und ihre Beziehungen zu Frauen die Kreativität der Künstler beeinflusst? Steht hinter jedem erfolgreichen Mann eine starke Frau?

Teil 1: Dedor Dostojewski / Samstag, 21. Februar 2015 im Studio
„Ein Leben in Briefen – Todesangst – Wahn – Erwachen“

Teil 2: Iwan Turgenjew / Samstag, 21. März 2015 im Studio
„Willst du glücklich sein, dann lerne erst leiden“

Teil 3: Anton Tschechow / Samstag, 25. April 2015 im Studio
„Die Begegnung mit Olga war ein wundervolles Geschenk des Schicksals“.

Teil 4: Peter Tschaikowski / / Samstag, 27. Juni 2015 im Studio
„Eine der merkwürdigsten Beziehungen der Kulturgeschichte“.

Hessischen Staatstheaters Wiesbaden, Studio, 2015

„Die Turgenjew-Gesellschaft Deutschland – mit Sitz in Baden-Baden – feiert 2012 ihren 20. Geburtstag. Die Lesung „Turgenjew und seine Frauen“, die im Spiegelfoyer des Theaters stattgefunden hatte, war die erste in einer Reihe der Veranstaltungen, die dem großen russischen Schriftsteller in diesem Jahr gewidmet sind. Eine Frau lieferte den Anstoß dafür, dass Turgenjew sich in Baden-Baden niederlassen hat. Die Jahre, die Turgenjew in Baden-Baden verbrachte, waren – so hieß es – die glücklichsten in seinem Leben.“

Turgenjew-Lesung am 21.05.2012, Theater, Baden-Baden

„Die Lesung über Iwan Turgenjew vermittelte viel mehr als eine „russische Seele“. Denn die unterhaltsam vorgelesenen Informationen über das Genie und die Liebe dieses Schriftstellers von Weltgeltung  und die Zitate aus seinen Werken verschaffen den Zuhörern einen tiefen Einblick in die Denkweise und das Leben der Russen während der Zarenzeit.“

Turgenjew-Lesung am 19.04.2012, Kurhaus, Bad Kreuznach

„Die Künstler bereiten ihrem Publikum im vollbesetzten Haus in Wiesbaden einen großartigen Abend über das turbulente Leben des europäischsten Literaten unter den russischen Schriftstellern – über Iwan Turgenjew. Sie lesen eindrucksvoll aus Briefen und Romanauszügen, voller Empathie für die Figuren, deren Leben sie nachspüren.“

Turgenjew-Lesung am 03.11.2011, Thalhaus, Wiesbaden